07.01.2018: 1. Niedersachsen-Abend in Barsinghausen mit Gottfried Curio

Gestern Abend fanden sich in unserem Kreisverbandsgebiet, in Barsinghausen, mehr als 250 Gäste ein um den innenpolitischen Sprecher der AfD Bundestagsfraktion, Dr. Gottfried Curio, beim ersten Niedersachsen-Abend zu erleben.

Die stellvertretende Vorsitzende unseres Kreisverbandes Eva Eigner begrüßte die Anwesenden im Namen des Kreisvorstandes und ging auf die derzeitige bedauernswerte Lage unseres Landes zu Beginn des Jahres 2019 ein. Stichworte hierzu waren z.B. die Dieselkrise, eine misslungene Energiewende, der Bildungs- und Pflegenotstand und die prekäre Sicherheitslage. Sie betonte noch einmal wie wichtig es daher ist, dass die AfD schnellstmöglich Regierungsverantwortung übernimmt.

Organisiert wurde der Abend von unseren Mitgliedern des Niedersächsischen Landtages Peer Lilienthal und Stephan Bothe.

Nach den Reden von Peer Lilienthal, zum Thema deutsche Kultur und Identität und von Stephan Bothe, zum Thema des sozialpolitischen Haushalt, rockte Dr. Gottfried Curio, der innenpolitische Sprecher der AfD Fraktion im Bundestag, den Zechensaal.

Mit seinem Paradethema, der Migration, schaffte er es mit seiner unbestechlichen Art die Zuschauer in seinem Bann zu ziehen und zu fesseln. Mit stehendem Beifall wurde seine Rede honoriert und die Stimmung war einfach gigantisch.

Wir sind sehr stolz darauf, dass der 1. Niedersachsen-Abend in unserem Kreisverbandsgebiet so ein großer Erfolg war und freuen uns schon auf eine Fortsetzung.


15.12.2018: Weihnachtsessen des AfD Stadtverbandes Neustadt am Rübenberge

Der AfD-Stadtverband Neustadt am Rübenberge lud am vergangenen Samstag zum alljährlichen Weihnachtsessen ein. Beim gemütlichen Zusammensein, wo neben Mitgliedern und Förderern auch Interessierte anwesend waren, referierte der Vorsitzende Rocco Kever zunächst über das Jahr 2018 und gab danach einen Ausblick über die Aktivitäten im kommenden Jahr. Höhepunkte sollen der Neujahrsempfang, die Europawahl und zahlreiche Informationsstände sein. Auch die forcierte Mitgliedergewinnung nimmt in 2019 einen hohen Stellenwert ein.
Dietmar Friedhoff, Mitglied des Deutschen Bundestages, gab den Anwesenden einen Überblick über seine Tätigkeit im Bundestag, die im Jahr 2018 begonnenen und abgeschlossenen Initiativen der AfD-Bundestagfraktion sowie einen Ausblick auf sein Herzensanliegen: Die Stärkung des ländlichen Raumes verbunden mit drei wesentlichen Faktoren, welche es auszubauen und zu fördern gilt: Arbeit, Familie und Digitalisierung.
Weiterhin unterstrich Friedhoff die Wichtigkeit, auch auf kommunaler Ebene die Politik der Alternative für Deutschland zu festigen, bestehende Strukturen zu erweitern und auch neue Strukturen zu etablieren.
Bei Ente satt, Wildragout und vielen interessanten Gesprächen endete der Abend wie er begonnen hatte – gemütlich, besinnlich und in freudiger Erwartung des nächsten Jahres.

Am Samstag, dem 15.12.2018 feierten die vier Süd-Stadtverbände unseres Kreisverbandes Hannover-Land ihre Weihnachtsfeier im Süden von Hannover. Fast 60 Mitglieder und Freunde unserer Stadtverbände nahmen an der Veranstaltung teil und genossen den Abend bei einem weihnachtlichen Buffet mit Gans und Rotkohl, in gemütlicher Runde.

08.12.2018: Weihnachtsfeier unseres Bundestagsabgeordneten Dietmar Friedhoff in Diepholz.

Am Samstag, dem 8.12.2018 führte unser Bundestagsabgeordneter Dietmar Friedhoff mit Unterstützung des KV Diepholz eine Weihnachtsfeier in der Region Diepholz durch. 160 Gäste (überwiegend aus Niedersachsen, aber auch einige aus Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg) nahmen an der Veranstaltung teil. Das Weihnachtsfest erinnerte in zahlreichen Redebeiträgen an die heimatliche Weihnacht und die Gefahr, dass uns dieses Stück Tradition verlorengehen kann, wenn man der schädlichen Politik der Etablierten nicht widersteht.

Der stellvertretende KV-Vorsitzende aus Hannover-Land Jürgen Klingler erinnerte an den einenden Aspekt eines christlichen Weihnachtsfestes. So erinnerte er an das Schweigen der Waffen verfeindeter deutscher und englischer Soldaten im ersten Weltkrieg an der deutschen Westfront am 24. Dezember 1914. Feinde wurden zu Weihnachten für einige Stunden zu dem, was sie einte. Zu Christen, die sich wenigstens für kurze Zeit der Nächstenliebe bewusst wurden.
Weihnachten ist die Chance zu Nächstenliebe und zur Einigkeit.
Diese Tradition wollten auch die Redner: Dietmar Friedhoff, Antje Lange, Dubravko Mandic, Dennis Augustin, Karl Schwarz, Michael Gröger, Andreas Iloff und die Moderatoren des Abends Rabea Shahini und Dirk Brandes gewahrt wissen.
Festliche Weihnachtsstimmung kam bei musikalischen Beiträgen und einer Weihnachtsgeschichte von Antje Lange auf. Natürlich kamen auch die Gaumenfreuden bei Ente, Rotkohl und Klößen nicht zu kurz. Vielen Dank für die zahlreichen Unterstützer im Kreisverband Diepholz und dem Orga-Team Pegasus.

Diepholz DietmarDiepholz GruppeDiepholz JrgenDiepholz Rabea Dirk

07.12.2018: Vorstandsneuwahl des Gemeindeverbandes der Wedemark.

Der Gemeindeverband Wedemark wählte am 7.12.18 turnusmäßig einen neuen Vorstand. Die Leitung der Sitzung wurde von der stellv. Kreisvorsitzenden Eva Eigner durchgeführt. Der Verband soll nach einem Wachstum von 30%, in den letzten zwei Jahren, weiter auf Wachstumskurs gehalten werden, so der alte und neue Vorsitzende des Verbandes, Dirk Brandes. „Es bedarf weiterhin vieler tatkräftiger Mitglieder, wenn wir die vor uns liegenden Aufgaben bewältigen wollen.“ Antje Lange, welche erneut zur Stellvertreterin gewählt wurde, unterstrich ebenfalls die Notwendigkeit, viele neue Mitglieder aufzubauen und für die bevorstehenden Kommunalwahlen in 2021 vorzubereiten. Vorerst wird es darum gehen, einen erfolgreichen Wahlkampf zur Europawahl 2019 vorzubereiten und durchzuführen. Hier wird auch der neu gewählte Beisitzer seinen Beitrag leisten, um ein akzeptables Wahlergebnis zu erzielen.
Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg bei seiner Arbeit und danken Eva Eigner für die Durchführung der Wahlen.

23.11.2018: Harry Ebert begeistert 60 Gäste mit Vortrag.

Einen fesselnden Vortrag über die Beweggründe eines Bürgermeisters, in die AfD zu wechseln und die Folgen für die Ratsarbeit, hielt Harry Ebert aus der Baden-Württembergischen Stadt Burladingen. In 1,5 Stunden berichtete der seit 19 Jahren amtierende Schultheiß von seinen Erfahrungen. Galt der 59-jährige zu Zeiten seiner Parteilosigkeit und als CDU-Mitglied als guter Bürgermeister, sieht er sich seit seinen Bekenntnissen zur AfD oder gar dem Parteieintritt starker Kritik der etablierten CDU und den freien Wählern ausgesetzt. Dieses lässt ihn jedoch kalt. Er setzt sich weiterhin für die Bürger ein und lässt Rücktrittsrufe aus anderen Parteien mit einem starken Rückhalt bürgerlicher Wähler verhallen. Im Gegensatz zu vielen anderen Gemeinden sind Schuldentilgung und Kritik an der derzeitigen Migrationspolitik keine Fremdworte für Ebert.

Harry Ebert2

von links: Antje Lange, Stefan Wirtz, Dirk Brandes, Harry Ebert, Jürgen Klingler

Der AfD Kreisverband Hannover-Land spricht Harry Ebert seinen vollen Respekt aus. Verbandsvorsitzender Dirk Brandes bezeichnet Harry Ebert als Pionier. „Solche braucht es, um Widerstände zu überwinden, bevor sich Massen mobilisieren lassen, eine seit Jahren eingefahrene, etablierte Politkaste von den warm gesessenen Rats- und Parlamentssitzen zu wählen.
Es ist nötiger denn je, wieder Politik im Sinne der Bürger zu gestalten. Die Interessen der einheimischen Bevölkerung dürfen nicht weiter aus dem Fokus der Politik geraten. Eine unkontrollierte Zuwanderung in die Sozialsysteme auf Kosten der Steuer- und Sozialversicherungszahler ist nicht weiter hinnehmbar.“ Mit einer Fragerunde an Ebert und den ebenfalls anwesenden Landtagsabgeordneten Stefan Wirtz klang der Abend aus.

Am 16.11.2018 fand die Vorstandswahl des Stadtverbandes Hannover-Land-Süd statt.

wir gratulieren ganz herzlich dem neugewählten Vorstand des Stadtverbandes Hannover-Land-Süd!

Foto Vorstand Stadtverband 16.11 klein

Den neuen Vorstand bilden Henning Franke (Vorsitzender), Eva Eigner (stellv. Vorsitzende), Volker Hilgert (Schriftführer), Rudolf Giebel und Tobias Bungart (Beisitzer).

Besonders erfreulich ist die gute Vernetzung des Stadtverbandes, denn mit Henning Franke befindet sich ein Mitglied der Regionsfraktion im Vorstand. Die stellv. Vorsitzende Eva Eigner ist ebenfalls stellv. Vorsitzende im Kreisvorstand, so dass die regionale Verzahnung optimal gegeben ist.

Weiterhin im Mittelpunkt des neuen Vorstandes steht die Mitgliedergewinnung.

Neben kommunalen Themen sorgen aber auch die Bundesthemen für immensen Gesprächsbedarf bei den Mitgliedern. Aus diesem Grund sollen zukünftig noch mehr Informationsstände und Infoabende zu Bundesthemen stattfinden, das wurde auf der Mitgliederversammlung deutlich.

Der Stadtverband bedankt sich ganz herzlich bei Peter Kajewicz (Vorstandsmitglied Springe) und Sigfried Reichert (stellv. Landesvorsitzender) für die Hilfe bei den Wahlen.

Der Vorstand des Kreisverbandes gratuliert dem neu gewählten Vorstand ganz herzlich und wünscht viel Erfolg bei der Erreichung der gesetzten Ziele.


Am 14.10.2018 fanden gleich für zwei Stadtverbände innerhalb des Kreisverbands Hannover Land Vorstandswahlen statt.

Zum einen fand die turnusmäßige Wahl in Ronnenberg-Gehrden, zum anderen im Stadtverband Barsinghausen-Wennigsen statt. Sowohl neue, wie auch bekannte Gesichter werden die nächsten zwei Jahre die Vorstandsarbeit in den Verbänden leiten.
Der Vorstand des Kreisverbands, vertreten durch Antje Lange und Dirk Brandes, gratulierte den neu Gewählten ganz herzlich und wünscht eine glückliche Hand für die nächsten zwei Jahre.


Gewählt wurden: SV Ronnenberg / Gehrden: Vorsitzender: Kai Haller - St. Vorsitzende: S.H. - Beisitzer: Sabine Ehrke - Patricia Gras - Fred Biebersdorf


SV Barsinghausen / Wennigsen: Vorsitzender: Michael Siedler-Borker - St. Vorsitzender: Peter Schulz - Beisitzer: Carolina Drewes - Klaus-Dieter Endruhn - Jaqueline Schulz

Anschließend fieberten etliche Mitglieder aus dem KV-Hannover-Land inkl. der Landtagsabgeordneten Stefan Henze und Peer Lilienthal den Wahrergebnissen in Bayern entgegen. Außerdem waren vor Ort: Christiane Wichmann (Fraktionsvorsitzende in der Region, Detlev Aders und Henning Franke (stellv. Fraktionsvorsitzende der Region), Clemens Hafemann (Regionsfraktion).
Die Veranstaltung wurde von den Stadtverbänden aus dem Süden der Region organisiert, wofür wir uns ganz herzlich bei Eva Eigner (Stellv. Vorsitzende des KV Hannover-Land) und bei Peter Schulz (Stellv. Vorsitzender des Stadtverbandes Barsinghausen) bedanken möchten.

Liebe Mitglieder und Förderer, liebe Interessenten der AfD,

wir konnten für unseren Kreisverband den Bürgermeister von Burladingen für einen Themenabend gewinnen.

Was ist denn das Besondere an Harry Ebert? Ganz einfach. Er ist unter großer medialer Aufmerksamkeit aus der CDU aus- und in die AfD eingetreten. Am 23.11.2018 haben wir ihn in unserem KV in der Wedemark/Bissendorf zu Gast. Dort wird er zum Thema: „ Beweggründe eines Bürgermeisters“ referieren. Es wird ein interessanter Abend, der einen Einblick in die Gründe für das WARUM, aber auch in die Konsequenzen und Auswirkungen bei einem solchen Schritt geben wird.

Für die meisten in Deutschland sollte Harry Ebert ein Vorbild sein. Noch ein paar Menschen dieses Formats würde unserem Altparteien-System, falscher und ideologisch getroffener Entscheidungen gegen uns Bürger, schnell den Nährboden entziehen.

Wir freuen uns auf Harry Ebert und Ihre/Eure Anmeldung bis zum 13.11.2018 unter der Email Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Achtung: Die Plätze sind auf 80 begrenzt.

Viele Grüße für den Kreisverbandsvorstand sendet

Dirk Brandes
Vorsitzender AfD Kreisverband Hannover-Land
Vorsitzender AfD Gemeindeverband Wedemark

Politisches überregionales Oktoberfest in Hannover gefeiert.


Am 7.9.18 fand in Hannover/Isernhagen das erste überregionale Oktoberfest statt. Über 330 Freunde und Mitglieder der AfD feierten bei zünftiger

Musik und traditionellen Speisen.

Oktoberfest Webseite klein



Nach der Rede von Hauptinitiator Dietmar Friedhoff MdB standen weitere prominente Gäste am Mikrofon:

Der Bundestagsabgeordnete Frank Pasemann (Sachsen Anhalt), der Bundestagsabgeordnete Waldemar Herdt sowie der AfD-Landesvorsitzende aus Baden-Württemberg Ralf Özkara sprachen genauso wie die Landtagsabgeordneten Stefan Henze und Stephan Bothe. Die Initiatoren der Veranstaltung zeigten sich mehr als zufrieden.

Auf eine Wiederholung des Oktoberfestes kann man gespannt sein.

Am 24.8.2018 fand im Stadtverband Neustadt wieder ein AfD Stammtisch statt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Rocco Kever und einen kurzen Rückblick auf die letzten Monate, innerhalb des Verbands, stand ein Vortrag zum Thema: ‚Wie der Islam Deutschland verändert‘ auf dem Programm. Dietmar Friedhoff referierte in dem Vortrag der einerseits informativ war, sich aber auch mahnend an die Zuhörer richtete. Es ist in vielen Dingen nicht mehr fünf vor zwölf, sondern bereits halb eins. Es gilt nun so viel von unserem Deutschland zu bewahren, wie es möglich ist.

Ein lohnenswerter Vortrag. Danke an die Gastgeber Rocco Kever und Norbert Schnell.

15.8.2018, 06:00 Uhr morgens - Pro Diesel Demo am Pferdeturm!

Auf die drohenden Dieselfahrverbote und den parteiübergreifenden ideologisch geprägten Angriff auf die Dieseltechnologie reagiert die AfD-Hannover Land mit einer Unterstützung der AfD Demonstration an der Pferdeturmkreuzung in Hannover.

Rund 30 Demonstrationsteilnehmer versammelten sich dort am Mittwoch 6 Uhr um auf die Missstände in der „Dieselpolitik“ hinzuweisen.

Jeder in der AfD ist für Umweltschutz-im Falle der Dieselfahrverbote sieht die AfD aber einen ideologischen Wi...rtschaftskrieg, den sie nicht bereit ist mitzutragen. Ein politisches Vorgehen dieser Art trifft wie immer zunächst die sozial Schwächsten: Kleingewerbetreibende, Menschen mit älteren Fahrzeugen.

Begleitet wurde die von Mitgliedern aus der Stadt Hannover organisierte Demonstration von diversen Mandatsträgern. Von der Kommunalpolitikerin Christiane Wichmann (Fraktionsvorsitzende der AfD-Regionsfraktion) über die Landtagsabgeordneten Dana Guth und Stefan Henze bis hin zum Bundestagsabgeordneten Dietmar Friedhoff unterstützten viele Mandatsträger die Aktion. Einig ist man sich, dass Politik künftig mehr an Realitäten und nicht an Ideologien ausgerichtet werden sollte. Der deutsche Diesel ist eine vorerst unverzichtbare Technologie. E-Mobilität ist in der Gegenwart weder in Masse umsetzbar, noch grundsätzlich umweltfreundlich. Aktionen wie diese werden wir weiter unterstützen, äußerten sich die KV Vorsitzenden nach der Demonstration
zufrieden. Der Dank gebührt vor allem den Hauptorganisatoren um Jörg Allner aus dem Stadtbereich Hannover-Ost.

Am 10.8.2018 fand in Isernhagen ein Stammtisch des Gemeindeverbands Wedemark statt.

Hauptredner war unser Parteifreund und Landtagsabgeordneter Stephan Bothe. Eindrucksvoll legte er seine Sichtweise auf die Probleme des Landes Niedersachsen aber auch der Bundesrepublik dar und wie diese gelöst werden können. Einen besonderes Augenmerk legt Bothe dabei auf die Sozialpolitik und natürlich sein Fachgebiet, der Pflege. Grade in diesem Bereich gilt es einige Herausforderungen zu meistern. Die fehlenden Pflegekräfte sind da nur ein Punkt. Weitere Redner des Abends waren der KV Vorsitzende Dirk Brandes sowie unser Landtagsabgeordneter Stefan Henze und unser Bundestagsabgeordneter Dietmar Friedhoff.

Dirk Brandes freute sich über die zahlreichen Gäste, welche selbst einen weiteren Weg auf sich nahmen und nach dem offiziellen Ende positiv Resümee zogen.

07. Juli 2018: 1. Stammtisch unseres Kreisverbandes

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Kreisverbandes,

am 07. Juli 2018 fand der 1. gemeinsame Stammtisch aller Stadt- und Gemeindeverbände unseres AfD Kreisverbandes Hannover-Land statt.
Foto VA StammtischHLTrotz Ferienzeit haben sich über 50 Mitglieder und Freunde unseres Kreisverbandes in Pattensen eingefunden, um gemeinsam über aktuelle politische Themen, die Mandatsarbeit und allgemeine Fragen und Abläufe zu debattieren.
Dieser Abend hat uns gezeigt, dass wir uns innerhalb unseres Stadtverbandes aber auch darüber hinaus mit anderen Kreisverbänden enger vernetzen sollten, um Synergien zu schaffen und voneinander zu lernen. Gerade in einer jungen Partei wie der AfD, sollten wir das Rad nicht in jedem Stadt- oder Kreisverband neu erfinden, sondern Hand in Hand arbeiten.
Den ersten Schritt in diese Richtung haben wir mit diesem Stammtisch getan und bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Referenten, Dr. Manfred Otto und Delia Klages von unserem Nachbar-Kreisverband Weserbergland, unserem Bundestagsabgeordneten Dietmar Friedhoff, Michael Siedler-Borker vom Stadtverband Barsinghausen sowie Dirk Brandes, dem Vorsitzenden unseres KV Hannover-Land, für die interessanten Vorträge.
Unser Dank geht selbstverständlich auch an Peter Schulz und Jürgen Klingler für die Organisation dieser Veranstaltung sowie an Henning Franke vom SV Hannover-Land-Süd, für die Moderation des Abends.


Wir freuen uns bereits auf den nächsten Stammtisch unseres Kreisverbandes mit Ihnen/ Euch!


Liebe Bürger der Region Hannover,

dirk brandes afd hannover landdas neuste Opfer der von der gesamten Regierung getragenen Merkel-Politik - Susanna - ist nur ein weiterer Mosaikstein in der Offenbarung unserer Altparteien. Als der AfD-Abgeordnete Thomas Seitz am 8.6. eine Minute seiner Redezeit dem grausamen Tod der 14-jährigen widmen wollte, griff die Bundestagspräsidentin Claudia Roth ein und rief den nächsten Redner auf. Die Frage, ob die Schweigeminute, zu der sich ausschließlich AfD-Abgeordnete erhoben an dieser Stelle angebracht war, stellt sich unseres Erachtens nicht. Der Abbruch von dieser durch die Bundestagspräsidentin Roth zeigt klar, wie die Denkweisen unserer Altparteien, vorneweg natürlich der staatszersetzenden linken Kräfte aufgestellt sind. Deutsch- und heimatfeindlich. Feindlich gegenüber denen, die den Motor am Laufen halten, an dem nicht zuletzt die Politik partizipiert.

Wir möchten als Kreisverband den Opfern der Politik gedenken. Mögen sie in Frieden ruhen, nachdem sie in einem perversen geopolitischen Schachspiel einen grausamen und zu frühen Tod fanden. Wir werden die Schuldigen nicht verschweigen.

Frau Merkel, Sie haben Blut an den Händen, ebenso wie jeder Bundestagsabgeordnete, auch außerhalb der Regierungsbank, der schweigt! Schämen Sie sich und bekennen Sie sich zu Ihrer Verantwortung!

Wir werden als Partei denen eine Stimme geben, die von der etablierten Politik längst vergessen worden sind.
Wir werden für sie da sein, trotz widrigster Umstände und aller Unebenheiten auf dem Weg in einer lebenswerte Zukunft.
Wir werden die Stimme sein, die unseren Bürgern wieder zu Sicherheit und sozialem Wohlstand verhilft.
Wir werden die Anwälte der Opfer dieser Politik sein.

Für den Kreisverband Hannover-Land

Dirk Brandes,

06.04.2018: AfD-Stadtverband Neustadt wählt neuen Vorstand

Zum Ersten Mal seit Einzug in den Neustädter Rat wurde der Vorstand des AfD-Stadtverbandes Neustadt am Rübenberge am Freitag, den 06. April 2018, neu gewählt.

Vorstand Stadtverband Neustadt April2018

Der neue Vorstand besteht aus: Rocco Kever (Vorsitzender), Volker vom Hofe und Ursula Grün-Neumann (stellv. Vorsitzende), Janusz Siedlecki (Schriftführer) sowie Norbert Schnell und Alwin Geissler (Beisitzer).
Der scheidende Vorsitzende Raimar Riedemann erklärte: „Man muss irgendwann loslassen. Die Jüngeren müssen ran. Gleichzeitig den Stadtverband und die Ratsfraktion zu führen, ist eine zeitintensive Belastung.“ Raimar Riedemann bleibt weiterhin Fraktionsführer im Rat der Stadt.

Als neuer Vorsitzender würdigte Rocco Kever die enorme Aufbauleistung von Raimar Riedemann bei der Gründung des Stadtverbands und kündigte für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit und weitere Verzahnung zwischen Vorstand und Stadtratsfraktion an.

„Die erfolgreiche Arbeit der letzten zwei Jahre gilt es nun mit dem neuen Vorstand fortzusetzen. Dazu wollen wir genau da anknüpfen, wo wir zuletzt aufgehört haben. Die nächste Zeit werden wir uns verstärkt der Mitgliedergewinnung zuwenden sowie die Vernetzung zu den anderen Stadtverbänden und der Regionsfraktion weiter ausbauen.“ äußerte sich der neue Vorsitzende Rocco Kever.


Der Kreisverband Hannover Land dankt dem alten Vorstand für die bisher geleistete Arbeit und wünscht den neuen Vorstand Mut und Kraft für die nächsten zwei Jahre.

Bankverbindung

Sparkasse Hannover
Kontonummer: 910 189 234
Bankleitzahl: 250 501 80
IBAN: DE64 250 501 800 910 189 234
BIC: SPKHDE2HXXX

AfD Niedersachsen

Alternative für Deutschland Niedersachsen
Landesgeschäftsstelle
z.H. Frau Rudzka
Am Brabrinke 14
30519 Hannover
Telefon: 0511-8430210-0
E-Mail: lgs@afd-niedersachsen.de